Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Sachbearbeitung (w/m/d) und Koordinierung der Verfahren bei der Erstaufnahme, Registrierung und Verteilung von Geflüchteten und Asylsuchenden - Referat 31 Zuwanderungsangelegenheiten, Wohnungslosenpolitik und soziale Wohnungspolitik

Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport

Bei der Behörde der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport sind im Referat 31 Zuwanderungsangelegenheiten, Wohnungslosenpolitik und soziale Wohnungspolitik zum nächst möglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer
Sachbearbeitung (w/m/d) und Koordinierung
der Verfahren bei der Erstaufnahme, Registrierung und Verteilung von Geflüchteten und Asylsuchenden
Entgeltgruppe 9b TV-L mit 39,2 Wochenstunden bzw.
Besoldungsgruppe A 10 mit 40 Wochenstunden

zu besetzen.
Die Stelle ist auch für Teilzeit geeignet.

Berufsgruppe

Verwaltungspersonal / Controlling / Verwaltungsmanagement

Eingruppierung

Entgeltgruppe 9b TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 10

Besetzbar

zum nächst möglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.:

  • Annahme und Bearbeitung von Meldungen Asylsuchender und Geflüchteten bei der Erstaufnahme nach dem Asyl- und Aufenthaltsgesetz.
  • Koordinierung der Abläufe bei der Erstaufnahme, Registrierung und Verteilung
  • Bearbeitung von Anträgen und Angelegenheiten als Umverteilungsbehörde nach § 51 Asylgesetz.
  • Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde und dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) im Rahmen des Asylverfahrens und des Verfahrens nach § 15a Aufenthaltsgesetz sowie mit den für die Zielgruppe sonstigen zuständigen Behörden
  • Koordinierung der Umsiedlung von schutzbedürftigen Personen (UNHCR Resettlement-Programm
  • Relocation- Programm der EU, Aufnahmeprogramm für Afghanischer Ortskräfte u.ä.)

Sie fungieren in Ihrer täglichen Arbeit in der Zentrale Aufnahmestelle für Asylbewerber und ausländische Flüchtlinge (ZASt) als Koordinator:in im Front-Office sowie in der Sachbearbeitung für die Registrierung und Verteilung der Asylsuchenden und Geflüchteten. So bedienen Sie in diesen Einsatzzeiten auch das Terminaufrufsystem TEVIS und steuern den Kunden-verkehr zu den einzelnen Registrierstationen.
In der Sachbearbeitung prüfen und entscheiden Sie über die länderübergreifende Verteilung und führen hierzu die Aktenvorgänge.

Voraussetzungen

  • Befähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung Allgemeine Dienste, einschlägiger Bachelor- oder Diplomabschluss (FH) oder eine ver-gleichbare Qualifikation, z.B. Verwaltungsfachwirt: in (w/m/d)
  • Nachgewiesene Kenntnisse in der Anwendung des allgemeinen Verwaltungsrechts

Erwünscht und von Vorteil sind:

  • Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse des Asyl-und Aufenthaltsrechts
  • eine hohe Motivation und Bereitschaft im Team zu arbeiten
  • Fähigkeit zum strukturierten und organisierten Arbeiten
  • Eigeninitiative und die Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten

Kennzeichen

103/2022

Bewerbungsfrist

15.02.2023

Allgemeine Hinweise

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport fördert die Inklusion von schwerbehinderten Menschen und freut sich daher über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Diesem Personenkreis wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Bewerbungen von Menschen mit internationaler Biografie und Menschen aller Geschlechter begrüßen wir ausdrücklich.

Erfolgreiche Bewerber:innen (w/m/d) treten hinsichtlich einer Beförderung in Konkurrenz zu anderen Beamt:innen (w/m/d), die bereits einen gleichwertigen Dienstposten innehaben.

Außerberufliches bürgerschaftliches Engagement der Bewerber:innen (w/m/d) wird begrüßt.

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und ist seit 2005 entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.soziales.bremen.de (Das Ressort/Wir sind familienfreundlich).
Darüber hinaus bietet die Behörde auch Veranstaltungen und Kurse zur Betrieblichen Gesundheitsförderung an.

Bewerbungshinweise

Das Auswahlverfahren wird unter Berücksichtigung von anlassbezogenen Beurteilungen, Zeugnisse bzw. Referenzen durchgeführt.

Bitte reichen Sie nur vollständige Bewerbungsunterlagen ohne Foto ein. Dazu gehören Motivationsschreiben, Lebenslauf, aktuelle Arbeitszeugnisse (nicht älter als ein Jahr) und relevante Qualifikationsnachweise. Bewerbungen mit unvollständigen Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie nur Kopien (keine Mappen) ein. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ansprechperson

Telefonische Auskunft erteilt Herr Jens Schaffarczik, Tel.: 0421/ 361-62477 oder per E-Mail: [EMALI Jens.Schaffarczik@soziales.bremen.de]

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte bis zum (Eingang in der u. g. Dienststelle) unter Angabe der Kennziffer (bitte unbedingt beachten, da sonst – insbesondere bei Online-Bewerbungen – die Zuordnung Ihrer Bewerbung erschwert wird) per E-Mail oder per Post an

Die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport
Personalbüro, 150-4 - Frau Muermann
Bahnhofsplatz 29
28195 Bremen
onlinebewerbungkarriereportalsjfis@soziales.bremen.de