Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Professur (w/m/d) für das Fachgebiet Technische Mechanik - Strukturmechanik

Wissenschaft und Forschung

Es wird erwartet, dass die/der Berufene (w/m/d) eine tragende Rolle im neuen „Forschungs- und Transferschwerpunkt Luft- und Raumfahrt“ des Landes (www.uni-bremen.de/raumfahrt-an-der-universitaet-bremen/) und im Wissenschaftsschwerpunkt „Materialwissenschaften und ihre Technologien“ der Universität Bremen (Center for Materials and Processes - MAPEX, www.uni-bremen.de/mapex.html) übernimmt. Die Bewerbungsunterlagen sollten klar aufzeigen, wie die geplanten Forschungsaktivitäten der Kandidatin/des Kandidaten (w/m/d) den Bereich Luft- und Raumfahrt weiterentwickeln und MAPEX unterstützen können. Das Konzept soll darüber hinaus verdeutlichen, wie neue Synergien innerhalb des Fachbereichs und darüber hinaus geschaffen werden können. Ferner werden Kooperationen mit den einschlägigen außeruniversitären Instituten im Land Bremen erwartet.

Besoldungsgruppe W3

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das Lehrgebiet umfasst die Grundlagen der Technische Mechanik für die Bachelorstudiengänge des Fachbereichs und die weiterführende Strukturmechanik und Numerische Mechanik für die Bachelor- und Masterstudiengänge des Fachbereichs 4. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache abzuhalten, werden vorausgesetzt. Eine Beteiligung an der kontinuierlichen Verbesserung und Neueinrichtung von Studiengängen mit innovativen Inhalten und Formaten wird erwartet.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Bauingenieurwesen oder vergleichbar), eine einschlägige herausragende Promotion auf dem Gebiet der Technischen Mechanik oder einem verwandten Gebiet, pädagogische Eignung sowie die Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Fortbildung und eine Habilitation oder habilitationsadäquate Leistungen, wie sie zum Beispiel im Rahmen einer Juniorprofessur oder Nachwuchsgruppenleitung erbracht worden sein können.
Die Bewerberin bzw. der Bewerber (w/m/d) muss Integrations- und Führungsqualitäten besitzen. Von ihr bzw. ihm wird eine ausgeprägte Innovationsbereitschaft und Initiative erwartet, belegt z.B. durch hochwertige Publikationen und überzeugende Drittmitteleinwerbungen sowie ein überzeugendes Konzept zur Zusammenarbeit in der Lehre und Forschung.

Gesucht wird eine Persönlichkeit (w/m/d), die das Potential hat, das Fachgebiet in Forschung und Lehre zu vertreten und weiter zu entwickeln. Forschungsschwerpunkte der Professur sind die Modellierung und Simulation gekoppelter Probleme der Festkörpermechanik und die Strukturmechanik (beispielsweise von leistungsfähigen Materialien im Leichtbau für die Luft- und Raumfahrt). Zusätzlich ist Anwendungserfahrung von maschinellem Lernen und Optimierung (z.B. in Verbindung mit der Entwicklung von Strukturen) erwünscht.

P611/20

03.12.2020

Die Berufung erfolgt unter Zugrundelegung von § 18 BremHG und §116 BremBG.

Bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfolgt eine Verbeamtung auf Lebenszeit.

Die Universität Bremen und speziell der Fachbereich 4 strebt eine Erhöhung des Anteils von Professorinnen an und fordert deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie ist unter anderem zur Geschlechtergerechtigkeit und für ihre Familienfreundlichkeit mehrfach ausgezeichnet worden. Als ingenieurwissenschaftlicher Fachbereich möchten wir ausdrücklich Wissenschaftlerinnen ermutigen, sich zu bewerben.

Außerordentlich begrüßt werden internationale Bewerbungen und Bewerbungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern mit Migrationshintergrund. Schwerbehinderten Bewerberinnen oder Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Die Universität bietet eine Vielzahl an Angeboten, die Neuberufene unterstützen, wie ein Welcome Center, Möglichkeiten zu Kinderbetreuung und Dual Career sowie Angebote der Personalentwicklung und der Weiterbildung.

Weitere Informationen zu Berufungsverfahren an der Universität Bremen finden Sie unter: www.uni-bremen.de/berufungsverfahren

Weitere Auskünfte erteilt gerne die Vorsitzende der Berufungskommission:
Prof. Dr.-Ing. Maren Petersen
(Universität Bremen Fachbereich 04: Produktionstechnik - Maschinenbau & Verfahrenstechnik -, Am Fallturm 1, 28359 Bremen)
Tel.: +49 (0)421/218-66270, email: maren.petersen@uni-bremen.de

Bewerbungen mit Anschreiben, Lebenslauf, Publikationsverzeichnis, Drittmittelübersicht, einem kurzen Überblick zu Forschungsplänen (max. 4 Seiten), Vorstellungen zur Ausgestaltung der Lehrveranstaltungen an der Universität Bremen (max. 2 Seiten) richten Sie bitte - gern auch in elektronischer Form (im PDF-Format) - unter Angabe der Kennziffer an:

Universität Bremen
Fachbereich 04 Produktionstechnik – Maschinenbau & Verfahrenstechnik -
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
E-Mail: bktmsfb4@uni-bremen.de