Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Nautische:r Amtmann/Amtfrau (w/m/d) bzw. Sachbearbeitung (w/m/d) - Hafenbehörde Bremen, Hafensicherheit

Port Authority Bremen - Hansestadt Bremisches Hafenamt

Bei der Port Authority Bremen - Hansestadt Bremisches Hafenamt - Hafenbehörde Bremen, - Hafensicherheit -, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer
Nautischen Amtmanns/Amtfrau bzw. Sachbearbeitung (w/m/d)
- Besoldungsgruppe A11 bzw. Entgeltgruppe 10 TV-L -
Kennziffer 31-1-2022

unbefristet mit voller Wochenstundenzahl zu besetzen.
Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Berufsgruppe

Hafenbetriebspersonal

Eingruppierung

Besoldungsgruppe A11 bzw. Entgeltgruppe 10 TV-

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bereich

Das Hansestadt Bremische Hafenamt (HBH) ist eine zugeordnete Dienststelle der Senatorin für Wissenschaft und Häfen und beschäftigt ca. 80 Mitarbeiter:innen. Als Ordnungsbehörde im Hafen ist das Hafenamt für einen sicheren und reibungslosen Schiffsverkehr verantwortlich, erteilt Genehmigungen, überwacht Gefahrgut- und Umweltvorschriften, erarbeitet und auditiert Gefahrenabwehrpläne und plant und steuert die Schleusenvorgänge. Das HBH ist im Rahmen seiner Aufgaben sowohl Ortspolizeibehörde nach §128 (2) BremPolG, untere Fischereibehörde nach § 30 Bremisches Fischereigesetz und Schifffahrtspolizeibehörde auf der Geeste. Die Hafenbehörde Bremen übernimmt dabei sämtliche Aufgaben im traditionellen Hafenrevier Bremen-Stadt. Im Aufgabenbereich befindet sich einer der größten Stück- und Schwergutterminals Europas. Es verteilen sich ebenso verschiedene auf Massengut spezialisierte Terminals auf ausgedehnte Lagerflächen in der Hafengruppe Bremen-Stadt.

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere die folgenden Tätigkeiten:

  • Wahrnehmung der Aufgaben nach den hafenrechtlichen Bestimmungen zur Sicherheit von Umschlagsarbeiten und Hafeneinrichtungen beim Umschlag von Stückgut und Beförderungseinheiten sowie beim Umschlag fester und flüssiger Massengüter
  • Wahrnehmung der Aufgaben nach den Bestimmungen der Hafenordnung zur Schiffsabfallentsorgung
  • Durchführung von Umschlagskontrollen, ggfs. Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Gewährleistung der Arbeitssicherheit
  • Kontrolle der Schiffszugänge ggfs. Einleitung von Sofortmaßnahmen zur Schaffung eines sicheren Zugangs
  • Kontrolle der Bunkerlieferbescheinigungen sowie Entgegennahme und Untersuchung von Kraftstoffproben nach § 28a der Hafenordnung
  • Erstellen von Statistiken zur Arbeitssicherheit, zur Schiffsabfallentsorgung und zu den Kraftstoffuntersuchungen
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst Hafensicherheit

Voraussetzungen

  • Studium der Fachrichtung Nautik mit Abschluss Bachelor of Science oder Diplom (FH) oder bereits vorliegende Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt Technische Dienste
  • Befähigung zum/zur Nautischen Wachoffizier:in (w/m/d) in der internationalen Fahrt oder vergleichbare Befähigungen
  • Eine zweijährige hauptberufliche Tätigkeit als Naut. Wachoffizier:in (w/m/d) oder Erste/r Offizier:in (w/m/d)
  • Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift sowie im Umgang mit Standardsoftware
  • Führerschein Kl. B
  • Bereitschaft zur Übernahme von Rufbereitschaften und zur Fortbildung in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gefahrgutbeförderung

Bewerbungen von Personen mit Befähigungszeugnis als Nautische/r Wachoffizier:in (w/m/d) und einer mindestens zweijährigen hauptberuflichen Tätigkeit im Betriebsdienst des Hafenamtes sowie dem Nachweis berufseinschlägiger Fortbildungen werden ebenfalls berücksichtigt, wenn die übrigen genannten Voraussetzungen erfüllt sind

Erwartungen:

  • Koordinierungsgeschick und gute Kommunikationsfähigkeit
  • analytisches und strategisches Denken
  • hohe Eigeninitiative und Fähigkeit zur Kooperation, hohe Bereitschaft zur Teamarbeit
  • Entscheidungsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Innovationsbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, Flexibilität sowie Fähigkeit zum selbständigen Arbeiten
  • Verhandlungsgeschick, Eigenverantwortung, Gewissenhaftigkeit, Sorgfalt und Teamfähigkeit
  • Grundkenntnisse in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gefahrgutbeförderung sowie des Umweltschutzes in der Schifffahrt (MARPOL und CDNI)
  • Ortskenntnisse des Hafens, der Anlieger und Umschlagsunternehmen

Kennzeichen

31-1-2022

Bewerbungsfrist

17.12.2022

Allgemeine Hinweise

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und umfassendes Arbeitsgebiet
  • eine fundierte Einarbeitung
  • eine moderne Technikunterstützung
  • eigenverantwortliches Arbeiten
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Gesundheitsförderung (Qualitrain) und ein gefördertes Jobticket
  • Unser Standort liegt in der Überseestadt, somit in unmittelbarer Nähe zur Bremer Innenstadt mit einer guten Verkehrsanbindung

Zur Wahrnehmung dieser Aufgaben ist ein sicheres entscheidungsfreudiges Auftreten, eine ausgeprägte Kommunikationskompetenz, ein überzeugungsfähiges Verhandlungsgeschick und Kooperationsfähigkeit erforderlich. Wir erwarten die Bereitschaft sich an einem modern ausgestatteten Arbeitsplatz in ein motiviertes und freundliches Kollegenteam zu integrieren.

Alle Geschlechter sind willkommen. Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesen Bereichen abzubauen, werden Frauen ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Personen wird bei einer Bewerbung bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gewährt. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Bewerbungshinweise

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen keine Originalzeugnisse und -bescheinigungen bei. Bitte verwenden Sie auch keine Mappen oder Folien. Die Bewerbungsunterlagen werden nur auf Wunsch zurückgesandt, falls Sie einen ausreichend frankierten Freiumschlag mit senden. Andernfalls werden die Unterlagen bei erfolgloser Bewerbung nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet. Beschäftigte des öffentlichen Dienstes werden gebeten, ihren Bewerbungsunterlagen eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte beizufügen.

Eine Bewerbung per E-Mail ist ebenfalls möglich.

Ansprechperson

Weitere Auskünfte erteilt die Hafenbehörde Bremen, Herr Bothe unter Telefon 0421/361-8449.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, lückenloser Nachweis der bisherigen beruflichen Tätigkeiten, Kopien von Schul- und Fachschulzeugnissen) sowie einer dienstlichen Beurteilung bzw. einem Arbeitszeugnis, welches nicht älter als ein Jahr sein darf, unter Angabe der o.g. Kennziffer zu richten an:

Port Authority Bremen
Hansestadt Bremisches Hafenamt
- Personalstelle -
Überseetor 20
28217 Bremen
bewerbungen@hbh.bremen.de