Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Referendar/in für den höheren Archivdienst im Land Bremen (w/m/d)

Kulturmanagement

Das Staatsarchiv verwahrt Bremens historische Überlieferung und übernimmt und erschließt auf gesetzlicher Grundlage die archivwürdigen Unterlagen der öffentlichen Einrichtungen des Landes und der Stadt Bremen. Das Staatsarchiv Bremen wählt heute die analogen und digitalen Unterlagen aus, die künftig der Forschung als Quelle dienen, und verwahrt die Überlieferung vergangener Zeiten für die heutige und zukünftige Nutzung.

zum 01.05.2021

Der Vorbereitungsdienst ist modular aufgebaut und gliedert sich wie folgt: berufspraktische Studien einschließlich zwei Praktika von jeweils einem Monat (8 Monate), Fachstudien (12 Monate), Transferphase und Prüfungsphase mit Abschlussprüfung (4 Monate).

Wenn Sie Interesse an Management- und Führungsaufgaben und einer aktiven Gestaltung der digitalen Herausforderungen für die Archive haben, Sie ferner eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Kooperationsbereitschaft sowie Ziel- und Ergebnisorientierung auszeichnet, freuen wir uns besonders auf Ihre Bewerbung.

Zum Vorbereitungsdienst kann zugelassen werden, wer

  1. die Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis erfüllt
  2. ein Studium der Geschichte, der Rechtswissenschaft oder anderer geeigneter Fachgebiete an einer Hochschule mit einem Mastergrad oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossen hat
  3. den Nachweis erbringt, zu selbständiger geschichtswissenschaftlicher Arbeit besonders befähigt zu sein, z.B. durch eine Promotion
  4. angemessene Kenntnisse des Lateinischen und einer modernen Fremdsprache sowie von historischen Hilfswissenschaften nachweist
  5. ein mindestens vierwöchiges Praktikum in einem Archiv abgeleistet hat und
  6. gute Kenntnisse im Bereich Informationstechnik vorweisen kann.

Referendar/in StA (w/m/d)

30.10.2020

Um die Unterrepräsentanz von Frauen in diesem Bereich abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben. Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Fachbezogene Auskünfte erteilt: Dr. Brigitta Nimz, Telefon 0421-361-6233. Für allgemeine Auskünfte steht Ihnen Frau Sagehorn, Telefon 0421-361-6218 gern zur Verfügung.

Die aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes per E-Mail (im pdf-Format) an office@staatsarchiv.bremen.de

Staatsarchiv Bremen
Am Staatsarchiv 1
28203 Bremen