Sie sind hier:

Duales Studium Geoinformatik und Vermessung oder Geodäsie und Geoinformatik (Bachelor of Science)

Technische Oberinspektorin oder Technischer Oberinspektor

Informationen für Interessierte

Die Freie Hansestadt Bremen kooperiert in diesem dualen Studiengang mit der Hochschule Mainz oder der Hochschule HafenCity Universität Hamburg. Schon während des Studiums lernen Sie typische Aufgabenfelder Ihres künftigen Berufes kennen. Es wird Ihnen beim Landesamt Geoinformation Bremen die berufliche Praxis vermittelt, so dass sich Theorie- und Praxisblöcke abwechseln. Hier warten abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in verschiedenen interessanten Einsatzbereichen auf Sie.
Nach dem Studium wird eine dauerhafte Weiterbeschäftigung bei der Freien Hansestadt Bremen angestrebt. Ihnen werden dann anspruchsvolle Aufgaben anvertraut. Im behördlichen Vermessungswesen legen Sie zur Sicherung des Eigentums an Grund und Boden etwa Grundstücksgrenzen fest, die im amtlichen Liegenschaftskataster nachgewiesen werden. Die Geobasisdaten dienen darüber hinaus als Planungsgrundlage für größere Bauprojekte oder der Neuordnung von Eigentums- und Nutzungsverhältnissen. Sie dokumentieren die Veränderung der Stadt und begleiten die städtebauliche Entwicklung durch Ihre Vermessungsdienstleistungen.
Mit erfolgreichem Abschluss dieses dualen Studiums erhalten Sie den akademischen Grad "Bachelor of Science" und können als Technische Oberinspektorin beziehungsweise Technischer Oberinspektor verbeamtet werden.

  • Analytische Fähigkeiten
  • Flexibilität
  • interkulturelle und soziale Kompetenzen wie Kommunikation, Servicegedanke, Teamfähigkeit
  • gute Auffassungsgabe und Motivation
  • Interesse an Mathematik, Physik und technischen Fragestellungen
  • Hochschule: Hochschule Mainz oder HafenCity Universität Hamburg
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Voraussetzung: Abitur, Fachhochschulreife oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Ausbildungsvergütung: z. Zt. 1.188,68 € brutto + Mietkostenzuschuss (400,00 €)
  • Abschluss: Technische/r Oberinspektor /-in und Bachelor of Science
  • Das Auswahlverfahren für das Studium Geoinformatik und Vermessung besteht aus drei Schritten: der Vorauswahl, dem schriftlichen Eignungstest und dem Vorstellungsgespräch. Im Anschluss daran erteilen wir die Zu- bzw. Absagen anhand einer nach Noten erstellten Rangliste.
  • Die Vorauswahl
    Die Kriterien, die bei der Vorauswahl entscheidend sind, können der jeweiligen Stellenausschreibung entnommen werden. In diesem Schritt des Auswahlverfahrens spielen weder Anschreiben noch Lebenslauf eine Rolle. Wenn uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Nachweis der Fach- oder allgemeinen Hochschulreife) vollständig vorliegen, haben Sie den ersten Schritt bereits geschafft. Dann erhalten Sie eine Einladung zum schriftlichen Eignungstest.
  • Der Eignungstest ist ein Onlinetest. Nach dem Test erhalten wir die Ergebnisse und erstellen eine Rangliste nach der erreichten Punktzahl im Eignungstest. Bis zu einem in der Verfahrensordnung festgelegten Ergebnis laden wir dann zum Vorstellungsgespräch ein.

  • Das Vorstellungsgespräch besteht aus drei Teilen: einer Gruppensituation, einem Referat und einem Einzelgespräch.
    Die Auswahlkommission bewertet bei diesen drei Stationen verschiedene Kategorien wie Berufsmotivation, Engagement, soziale Kompetenz, Denk- und Urteilsfähigkeit und mündliche Ausdrucksfähigkeit. Jedes Kommissionsmitglied vergibt in diesen Kategorien Punkte.
    Anhand der vergebenen Punkte wird dann die Durchschnittspunktzahl errechnet, die erreicht wurde. Selbstverständlich können Sie sich nach Abschluss des Auswahlverfahrens ein Feedback zum Vorstellungsgespräch holen – kontaktieren Sie hierfür einfach den Verfahrensleiter oder die Verfahrensleiterin zur Terminabsprache.
    Sind die Vorstellungsgespräche insgesamt abgeschlossen, wird auf Grundlage der individuell erreichten Punktzahl eine Rang-liste erstellt, anhand derer die Studienplätze vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Mitbestimmungsgremien und der spezialgesetzlichen Regelungen vergeben werden.

Peer Kirchner

Aus- und Fortbildungszentrum Bremen
Doventorscontrescarpe 172 B
28195 Bremen