Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Oberstudiendirektor:in (w/m/d) als Leitung der Kaufmännischen Lehranstalten - Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung

Magistrat der Stadt Bremerhaven - Schulamt -

Die Kaufmännischen Lehranstalten (KLA) – Berufsbildende Schulen für Wirtschaft und Verwaltung bilden in Bereichen der Kompetenzfelder kaufmännischer und verwaltender Bildungsgänge aus. Hierbei werden die Lerninhalte den Schüler:innen im Lernfeldunterricht mit hohem Praxisbezug handlungsorientiert in realistischen Lernsituationen möglichst eigenverantwortlich bzw. selbstorganisiert vermittelt.

Neben der zwei- oder dreijährigen Dualen Ausbildung, die ca. 1100 Schüler:innen in Teilzeit absolvieren, liegt ein weiterer Schwerpunkt im vollschulischen Bildungsangebot. Dieses erstreckt sich von der Berufsorientierung über die Erweiterte Berufsbildungsreife, den Mittleren Schulabschluss, die Fachhochschulreife bis hin zum Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife und dauert entsprechend ein bis drei Jahre. Diese vollschulischen Bildungsangebote besuchen ca. 400 Schüler:innen.

Berufsgruppe

Lehrkräfte

Eingruppierung

- Besoldungsgruppe A 16 BremBesO -

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Aufgabengebiet

Der bzw. die Schulleiter*in übernimmt insbesondere folgende Aufgaben:

Schul- und Unterrichtsentwicklung:

  • Sicherung einer systematischen Qualitätsentwicklung auf Grundlage des Profils der Schule sowie Weiterentwicklung des Leitbildes
  • Verknüpfung der Schul- und Unterrichtsentwicklung mit Setzung von Schwerpunkten in der Schulentwicklung
  • Nutzung von Daten für die inklusive Schulentwicklung unter Berücksichtigung der Diversität der Schülerinnen und Schüler
  • Einbindung der Fachkonferenzen, Teamstrukturen und weiterer Gremien in die Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Koordination der Umsetzung und Fortschreibung des Konzeptes der Berufsorientierung sowie der Etablierung eines Netzwerkes Schule und Arbeitswelt
  • Gestaltung des Rahmens für Unterricht und Unterrichtsentwicklung auf Grundlage der Bildungspläne und auf Grundlage der Strategie der Kultusministerkonferenz „Bildung in der digitalen Welt“
  • Etablierung eines Systems zur Beobachtung und Evaluation des Unterrichtsgeschehens (z.B. Hospitationen, Feedbackkultur)
  • Förderung von Initiativen von allen Beteiligten des Schullebens
  • Verwaltung des Haushaltes

Personalführung und Entwicklung:

  • Konzeption der strategischen Fortbildungsplanung der Schule und Überprüfung der Einhaltung der Fortbildungsverpflichtung der Lehrkräfte
  • Förderung der Ausbildung von Referendarinnen und Referendaren
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter:innen und Förderung der Teamentwicklung
  • Schaffung gesundheitsförderlicher Rahmen- und Arbeitsbedingungen in der Schule

Der bzw. die Schulleiter:in trägt die Gesamtverantwortung für die Schule und gestaltet die oben dargestellte konzeptionelle Weiterentwicklung in Rücksprache mit dem Schulamt. Sie/er ist Vorgesetzte/r des unterrichtenden und nichtunterrichtenden Personals.

Die Aufteilung der Aufgaben erfolgt innerhalb der Schulleitung. Der bzw. die Schulleiter*in kann der Stellvertretung einzelne ihr zugewiesene Aufgaben übertragen. Darüber hinaus kann eine Beauftragung mit weiteren schulischen Aufgaben erfolgen.

Bewerberinnen und Bewerber verpflichten sich, nach Übertragung der Stelle unverzüglich an der verbindlichen Führungskräftequalifizierung für Schulleitungen teilzunehmen.

Voraussetzungen

Bewerben können sich Lehrkräfte, die

  • über eine abgeschlossene Lehramtsausbildung (2. Staatsexamen) in den Lehrämtern*: Lehrämter der Sekundarstufe II [berufliche Fächer] oder für die beruflichen Schulen (Lehramtstyp 5) Lehrämter für die Sekundarstufe II [allgemeinbildende Fächer] oder für das Gymnasium (Lehramtstyp 4)
  • oder und über eine mindestens zweijährige Unterrichtserfahrung an beruflichen Schulen oder über eine mindestens fünfjährige Unterrichtserfahrung an beruflichen Schulen mit einer abgeschlossenen Lehramtsausbildung (2. Staatsexamen) in einem Lehramt eines Lehramtstyps 1, 2, 3 oder 6*
  • sowie über Kompetenzen im Bereich der Inklusion, Partizipation und Diversität

verfügen.

* gemäß KMK-Beschluss „Gegenseitige Anerkennung von Lehramtsprüfungen und Lehramtsbefähigungen vom 22.10.1999 in der jeweils gültigen Fassung

Folgende Anforderungen müssen erfüllt sein, Erfahrungen:

  • in der Mitarbeit in Schulentwicklungsprozessen
  • in der Anleitung von Personal (Referendar:innen, Werkstudierende, Praktikant:innen, Bundesfreiwilligendienstleistende)

Zudem erwarten wir folgende Kompetenzen:

  • Personale Kompetenzen
  • Sozial-kommunikative Kompetenzen
  • Methodische Kompetenzen

Bitte reichen Sie Nachweise ein, wenn Sie entsprechende Kompetenzen durch Fortbildung oder spezifische berufliche Aktivitäten und Erfahrungen, ggf. auch außerschulisch, erworben haben.

Kennzeichen

A15/2023

Bewerbungsfrist

15.02.2023

Allgemeine Hinweise

Rechtliche Informationen:

Die Funktion der Schulleiterin/ des Schulleiters wird gemäß § 5 des Bremischen Beamtengesetzes zunächst auf zwei Jahre unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe verliehen. Mit dem erfolgreichen Abschluss der Probezeit ist der Beamtin/ dem Beamten das Amt mit leitender Funktion auf Dauer im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit zu verleihen.

Das Besetzungsverfahren richtet sich nach den §§ 67 bis 70 BremSchVwG vom 28.06.2005 in der derzeit gültigen Fassung.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Tätigkeit eignet sich auch für Teilzeitbeschäftigte.

Ausgewählte tarifbeschäftigte Bewerber/innen werden auf der Grundlage der Entgeltordnung für Lehrkräfte eingruppiert.

Schwerbehinderte haben bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung den Vorrang.

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven fördert die Beschäftigung von Frauen, insbesondere auch in Leitungsfunktionen, und begrüßt daher ihre Bewerbungen.

Der Magistrat der Stadt Bremerhaven begrüßt die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungshinweise

Haben Sie Interesse?

Dann reichen Sie bitte Ihre Bewerbung in zweifacher Ausfertigung ohne Mappen bzw. Bindung unter Angabe der oben genannten Nummer des Rundschreibens

bis zum 15.02.2023

beim Magistrat der Stadt Bremerhaven, Schulamt - 40/22, Hinrich-Schmalfeldt-Straße,

27576 Bremerhaven ein.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • Lebenslauf und beruflichen Werdegang in tabellarischer Form
  • kurzen Tätigkeitsbericht
  • Fortbildungen und ggf. weitere Qualifikationsnachweise unter Berücksichtigung der Aufgaben und Anforderungen
  • bei externen Bewerbungen: Nachweise über die 1. und 2. Staatsprüfung bzw. über vergleichbare Abschlüsse

Ansprechperson

Joanne Finger
Schulamt
Tel.: 0471 590-2232
Joanne.Finger@magistrat.bremerhaven.de

Postanschrift:
Magistrat der Stadt Bremerhaven
Schulamt (40/22)
Hinrich-Schmalfeldt-Straße
27576 Bremerhaven

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!