Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellte*n (w/m/d) zum 1. September 2023

Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ)

Die Freie Hansestadt Bremen stellt zum 1. September 2023 Auszubildende (w/m/d) ein für den Ausbildungsberuf
Verwaltungsfachangestellte*r

Berufsgruppe

Aktuelle Ausbildungsplatzangebote

Besetzbar

zum 1. September 2023

Bereich

Macht Ihnen der Umgang mit Menschen Spaß? Sind Sie freundlich, offen und kommunikativ? Verfügen Sie über eine rasche Auffassungsgabe? Sind Sie zuverlässig und sorgfältig? Gehen Sie Aufgaben engagiert an und haben Sie Freude daran, in einem Team zu arbeiten? Dann passen Sie zu uns!

Aufgabengebiet

Die praxisorientierte dreijährige Ausbildung bereitet Sie umfassend auf die vielfältigen Aufgaben in der bremischen öffentlichen Verwaltung vor: Sie lernen Einrichtungen und Zusammenhänge des wirtschaftlichen, sozialen und politischen Lebens kennen und erfahren, wie wichtig uns Bürgerorientierung ist. Sie bearbeiten Anträge und Anfragen, wenden Rechtsvorschriften an, erstellen Bescheide und haben dabei häufig Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt. Sie erhalten eine vielseitige und interessante Ausbildung mit guten Entwicklungsmöglichkeiten in einer modernen Verwaltung.

Voraussetzungen

Anforderungen:
Wenn Sie mindestens über die Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss) oder den Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse, idealerweise auf muttersprachlichem Niveau.

Kennzeichen

VFA2023

Bewerbungsfrist

31.03.2023

Allgemeine Hinweise

Bremen ist eine weltoffene und tolerante Stadt, in der Menschen aus den verschiedensten Herkunftsländern leben. Wir möchten, dass sich diese kulturelle Vielfalt auch in unserer Mitarbeiterschaft widerspiegelt. Kompetenzen wie z. B. Mehrsprachigkeit oder Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen sind für eine service- und bürgerorientierte Verwaltung besonders wertvoll und hilfreich für das Miteinander. Wir möchten Menschen mit Migrationshintergrund ermutigen, sich auf diese Ausschreibung zu bewerben.

Um die Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Mitbewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Für Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern können individuelle Arbeitszeitmodelle vereinbart werden. Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang eingeräumt.

Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der noch ausstehenden Beschlüsse des Senats und des Haushalts- und Finanzausschusses.

Bewerbungshinweise

Bitte fügen Sie dem Bewerbungsschreiben folgende Unterlagen bei:
Bewerbungsschreiben mit Aussagen über Ihre Motivation für eine Ausbildung im bremischen öffentlichen Dienst, Lebenslauf, eine Fotokopie des letzten Schulzeugnisses sowie ggf. des Abschlusszeugnisses einer vorab besuchten allgemeinbildenden Schule und Zeugnisse über Beschäftigungen seit der Schulentlassung.

Im Sinne des Klimaschutzes freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen elektronisch zukommen lassen. Hierzu nutzen Sie bitte das Karriereportal der Freien Hansestadt Bremen, das Sie unter der Adresse www.karriere.bremen.de finden. Sollten Sie hierzu keine Möglichkeit haben, verwenden Sie bitte keine Bewerbungsmappen. Fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte auch keine Original-Dokumente bei, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können. Vielen Dank!

Information nach Art. 13 Datenschutzgrundverordnung für Bewerber und Bewerberinnen
Wir bitten Sie, die Informationen zur Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten zur Kenntnis zu nehmen. Sie finden diese unter „Datenschutzerklärung“ auf www.karriere.bremen.de

Mit Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen gehen wir davon aus, dass Sie mit der Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden sind.

Bitte beachten Sie, dass die Kontaktaufnahme und weitere Informationen für die nachfolgenden Auswahlschritte per E-Mail erfolgen.

Ansprechperson

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Seidel-Lemm (Tel.: 0421/361- 99763, E-Mail: ulrike.seidel-lemm@afz.bremen.de) gern zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer VFA2023 an das

Aus- und Fortbildungszentrum
Referat 40
Doventorscontrescarpe 172, Gebäude B
28195 Bremen
oder per E-Mail an BewerbungenVFA@afz.bremen.de