Sie sind hier:
  • Ausschreibung

Lehrgangsassistenz und strategische Einsatzdisponent:in (w/m/d) Abteilung 3 – Ordnungsdienste

Ordnungsamt Bremen

Beim Ordnungsamt Bremen, Abteilung 3 – Ordnungsdienste (Dienstgebäude Obernstraße 39-43, 28195 Bremen) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als
Lehrgangsassistenz und strategische Einsatzdisponent:in (w/m/d)
Besoldungsgruppe A 8 BremBesO / Entgeltgruppe 9a TV-L

zu besetzen. Die Stelle ist für Teilzeitarbeit geeignet.

Berufsgruppe

Verwaltungspersonal / Controlling / Verwaltungsmanagement

Eingruppierung

Besoldungsgruppe A 8 BremBesO / Entgeltgruppe 9a TV-L

Besetzbar

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Bereich

  • Im Ordnungsamt werden im Wesentlichen die Aufgabengebiete Ordnungsangelegenheiten, Waffen- und Jagdangelegenheiten, Fundangelegenheiten, Verkehrsordnungswidrigkeiten, Allgemeine Ordnungswidrigkeiten und Angelegenheiten der Verkehrsüberwachung sowie des Ordnungsdienstes bearbeitet
  • Die Abteilung 3 – Ordnungsdienste – ist mit ca. 110 Mitarbeiter:innen zuständig für alle Außendienstaufgaben des Ordnungsamtes in der Stadtgemeinde Bremen. Das Ordnungsamt überwacht zum einen den ruhenden Verkehr mit den Außendienstkräften der Verkehrsüberwachung und zum anderen werden Ordnungsstörungen aller Art durch den Allgemeinen Ordnungsdienst geahndet. Durch den Einsatz moderner Kommunikationsmittel sind die Außendiensteinheiten besonders agil. Insbesondere bei Veranstaltungen und Sonderlagen arbeitet der Außendienst des Ordnungsamtes in enger Kooperation mit der Polizei Bremen.

Aufgabengebiet

  1. Unterstützung der Lehrgangsleitung bei
    • der Planung und Organisation von Lehrgängen, Fortbildungen und Pflichtschulungen
    • der Durchführung des fachtheoretischen und -praktischen Unterrichts und den Abschlussprüfungen
    • der Betreuung von Lehrkräften sowie den zu schulenden Mitarbeiter:innen
    • der Verwaltung und Konzipierung von Unterrichts- und Vortragsmaterialien
  2. Einsatzabsprachen und -disposition in Abstimmung mit anderen Disponent:innen
  3. Unterstützung der Außendienstkräfte im Berichtswesen
  4. Abwicklung von Sicherstellungen
  5. Außendienst zu Ausbildungszwecken

Voraussetzungen

Zwingende Voraussetzung:

  • Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder
  • abgeschlossene Ausbildung zur / zum Fachangestellten für Bürokommunikation (w/m/d) oder abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement (w/m/d) oder
  • abgeschlossene bürokaufmännische Ausbildung mit einer mindestens einjährigen Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung im Bereich des Allgemeinen Verwaltungsdienstes sowie
  • Uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Einsatz im Außendienst nach Untersuchung durch das Gesundheitsamt und
  • Nachweis der Straffreiheit (d.h. die/der Bewerber/in ist bislang nicht wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt worden) durch Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses für Behörden sowie Zuverlässigkeitsüberprüfung durch die zuständigen Behörden vor Einstellung und
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft, einen Dienstwagen zu nutzen

Erwartet wird:

  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Gute Kenntnisse im Ordnungsrecht sowie im Ordnungswidrigkeiten- und Verwaltungsrecht
  • hohe Sozialkompetenz und Teamorientierung
  • hohe Handlungskompetenz und Fähigkeit eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen
  • Organisationskompetenz und Fähigkeit sinnvolle Prioritäten zu setzen
  • selbstständige Arbeitsweise und Eigeninitiative
  • Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Serviceorientierung
  • Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Verhandlungsgeschick
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zur stetigen Weiter- und Fortbildung
  • Führerschein der Klasse B (oder vergleichbar)

Kennzeichen

OA LA 3-7

Bewerbungsfrist

16.02.2023

Allgemeine Hinweise

Ihnen wird geboten:

  • ein interessantes und umfassendes Aufgabengebiet
  • die Möglichkeit, das Aufgabengebiet mitzugestalten
  • ein gefördertes Jobticket für den öffentlichen Personennahverkehr
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Möglichkeit zur Fort- und Weiterbildung
  • geförderte Firmenfitness in allen EGYM Wellpass-Studios
  • eine kostenlose Sozialberatung
  • eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr
  • Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte

Schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern wird bei im Wesentlichen gleicher fachlicher und persönlicher Eignung der Vorrang gegeben.

Um eine Unterrepräsentanz von Frauen abzubauen, sind Frauen bei gleicher Qualifikation wie ihre männlichen Bewerber vorrangig zu berücksichtigen, sofern nicht rechtlich schützenswerte Gründe in der Person eines männlichen Mitbewerbers überwiegen. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bewerbungen von Menschen mit einem Migrationshintergrund werden begrüßt.

Informationen über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Personalauswahlverfahrens finden Sie unter: Datenschutzerklaerung

Bei grundsätzlichen Fragen, einschließlich Fragen zum Datenschutz, können Sie sich gerne an Sabine Kledzik, Tel.: 0421/361-89277, E-Mail: sabine.kledzik@inneres.bremen.de wenden.

Bewerbungshinweise

Für die zu treffende Auswahlentscheidung werden neben Ihrer aussagefähigen Bewerbung folgende weitere Unterlagen zwingend benötigt:

  • Lebenslauf, aus welchem sich Ihre Qualifikationen sowie Ihre bisherigen dienstlichen Verwendungen und Erfahrungen ergeben
  • Nachweise über die Erfüllung der zwingenden Voraussetzungen (Bei einem ausländischen Bildungsabschluss ist zusätzlich die Bewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen mit vorzulegen)
  • eine aktuelle dienstliche Beurteilung oder ein aktuelles Zeugnis, die/das zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als neun Monate ist und sich auf Ihre aktuelle Tätigkeit bezieht, diese/ dieses kann bei Nichtvorhandensein bis zum Ende der Bewerbungsfrist nachgereicht werden
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte unter Angabe der personal-aktenführenden Stelle, sofern Sie bei einem öffentlichen Arbeitgeber tätig sind.

Bitte reichen Sie uns nur Kopien von Ihren Bewerbungsunterlagen ein (keine Mappen), da diese aus Kostengründen nicht zurückgesendet werden können und übersenden Sie bitte grundsätzlich keine Fotos. Sofern Ihnen eine schriftliche Ablehnung zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ablauf der Frist gemäß § 15 Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Ansprechperson

Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Brosenne (Tel.: 0421/361-30109).

Ihre Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an den

Senator für Inneres
Abschnitt - 110 -
Contrescarpe 22/24
28203 Bremen
oder per E-Mail an personalgewinnung@inneres.bremen.de